Zahlreiche Feuerwehrmänner und -frauen besuchen in Bergneustadt das Haus Phönix - Tagungszentrum des Landesfeuerwehrverbandes NRW und 4 Sterne-Hotel.

Der Heimatverein 'Feste Neustadt' e.V. präsentiert in Kooperation mit dem Bergneustädter Sammler Dietmar Koch (private Feuerwehrsammlung), eine einzigartige Sammlung von Feuerwehrhelmen aus aller Welt und verschiedenen Epochen.

Die Dauerausstellung in der Turmgalerie des Heimatmuseums umfasst mehr als 100 Helme (historisch bis neuzeitlich) aus über 50 Nationen. Das älteste Exponat ist auf 1780 datiert. Die Ausstellung zählt zu den größten in Deutschland.

Von den in klassizistischer Manier an die Helmform der römischen Legionen angelehnten Messinghelmen der frühen 'Pompier Corps' bis zu den modernen High-Tech-Helmen der Gegenwart war es ein langer Weg, der stets die gesellschaftliche Anerkennung und Integration der Feuerwehren widerspiegelt wie auch deren sich ständig wandelndes und wachsendes Anforderungsprofil im alltäglichen Einsatz.

Weltweit gibt es unzählige verschiedene Helme mit den unterschiedlichsten Formen, Farben und Materialien.

Das Heimatmuseum möchte den Besuchern mit dieser Ausstellung einen Einblick in diese Vielfalt geben.